An der Dr. Rudolph-Hell-Grundschule in Eggmühl läuft neben dem neuen Schuljahr aktuell auch eine große Baumaßnahme. Unübersehbar wird im Eingangsbereich seit einigen Wochen mit schweren Maschinen gearbeitet. Die Grundschule, die die 1 bis 4 Klassen, sowie den Hort und eine Kinderkrippe beherbergt, bekommt einen barrierefreien Zugang. Der Haupteingang wird so umgebaut, dass ein behindertengerechter Eingang über eine Rampe möglich ist. Diese Rampe führt nach Abschluss der Arbeiten dann zu einem Behindertenparkplatz. Im Zuge des Neubaus wird auch das Pflaster und die angrenzende Grünfläche erneuert. Die Bauarbeiten, die in den Sommerferien begonnen haben, liegen gut im Zeitplan.

Brandschutzsicherheit

Für die Brandschutzertüchtigung des Gebäudes wurden bereits Türelemente und Innentüren, Rauchabschlusselemente und zahlreiche Fensterelemente erneuert oder neu eingebaut. Eine Lichtkuppel mit Rauchabzug wird im nächsten Bauabschnitt eingebaut, ebenso wie eine zusätzliche Stahltreppe für einen zweiten Rettungsweg. Zusätzlich sind auch Maler-, Trockenbau-, Elektro- und Bodenbelagsarbeiten nötig.

Umzug notwendig

Während dieser Bauphase musste die Kinderkrippe „Häschengrube“, die im Eggmühler Schulhaus beherbergt ist, nach Schierling in eine Interimsstätte umziehen. Der Rückzug kann voraussichtlich in den Herbstferien erfolgen.

Planungsbeginn: 2021

Baubeginn: August 2022

Bauzeit: 2-3 Monate

Fertigstellung: Oktober 2022

Kosten: 300.000 Euro