Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

aufgrund der aktuellen Entwicklung durch die andauernde Covid-19-Pandemie gelten beim Markt Schierling ab kommenden Montag, 2. November, eine Reihe von neuen Regelungen, die den staatlichen Vorgaben entsprechen und gleichzeitig einen erweiterten Service ermöglichen.

Das Rathaus ist für die Erledigung von dringend notwendigen Angelegenheiten, die einen persönlichen Besuch erfordern, von Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr und am Donnerstag zusätzlich von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Eingang und Ausgang sind getrennt. Am Haupteingang werden die Besucher empfangen und es wird darauf geachtet, dass sich nur die zulässige Zahl von Besuchern im Rathaus aufhält. Für die Besucher gilt die Pflicht, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Es besteht eine Hand-Desinfektions-Möglichkeit, die generell genutzt werden soll. Der alleinige Ausgang befindet sich an der Ostseite des Gebäudes, in Richtung Netto/MVZ.

Der Wertstoffhof ist weiterhin mit den dort geltenden Regelungen geöffnet. Öffentliche Gebäude wie das „Alte Schulhaus“ in Schierling und das Dorfgemeinschaftshaus Pinkofen bleiben bis Ende November geschlossen und stehen der Öffentlichkeit nicht zur Verfügung.

Die Marktbücherei als Trägerin der Bildungsarbeit bleibt geöffnet. Es gelten für die Öffnung weiterhin die Hygieneschutzmaßnahmen wie Maskenpflicht und Abstandsgebot. Die Anzahl der Besucher wird aber beschränkt, indem wieder die bereits bekannten Körbchen verwendet werden. Weitere Veranstaltungen, wie Leseabende, können derzeit leider nicht durchgeführt werden.

Der Familienstützpunkt als Einrichtung der Sozial- und Jugendhilfe kann grundsätzlich für Beratungen geöffnet bleiben. Es können allerdings auch da keine Veranstaltungen stattfinden.

Ich bitte die Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich, weiterhin vorsichtig zu sein, die vorgeschriebenen Abstände einzuhalten, die persönlichen Kontakte bei der Erledigung persönlicher Angelegenheit in öffentlichen Dienststellen auf das Mindestmaß zu beschränken, die Mund-Nasenschutzpflicht zu beachten und insbesondere rücksichtsvoll gegenüber den Mitbürgern zu sein.
Wir haben in den letzten Monaten eindrucksvoll bewiesen, dass ebenso zielstrebig wie unaufgeregt auch eine so schwere Zeit wie diese bewältigt werden kann. Ich bitte sie weiterhin um Geduld, auch wenn mir bewusst ist, dass eine große Sehnsucht besteht, möglichst schnell zur Normalität zurückzukehren, die sich alle so sehr wünschen. Wir alle haben dafür an unserem jeweiligen Platz eine besondere Verantwortung.

Ich grüße Sie herzlich und wünsche gute Gesundheit!

Ihr Bürgermeister
Christian Kiendl