Schierling | 06.04.2021. Am Dienstag nach Ostern beginnt der Landkreis Regensburg mit dem Abbruch der Bahnbrücke, dem ein Neubau folgt. Ab diesem Zeitpunkt ist das Teilstück der Allersdorfer Straße von der Einfahrt Frühling-/Herbststraße bis zur Kreuzung mit der Waldstraße bis voraussichtlich Ende Oktober vollständig gesperrt. Eine großzügige Umleitung wird beschildert.

Bei Kontrollen hatte sich herausgestellt, dass diese Brücke über die Bahnstrecke Eggmühl-Schierling-Langquaid umfangreiche Schäden aufweist, welche die Standsicherheit, Verkehrssicherheit und die Dauerhaftigkeit beeinflussen. Es ist deshalb eine vollständige Erneuerung erforderlich. Eine Instandsetzung des vorhandenen Bauwerks, sowie dessen Ertüchtigung entsprechend den heutigen Anforderungen ist mit vertretbarem Aufwand nicht mehr möglich, heißt es in der Baubeschreibung. Notwendige Anpassungen bei den anliegenden Grundstücken wurden nach der Baubeschreibung bereits vollumfänglich abgestimmt.

Als Ersatzbau ist ein „integrales Halbrahmenbauwerk mit vorgespannten Halbfertigteilen und anschließender Ortbetonergänzung geplant. Die Gründung erfolgt auf Bohrpfählen, welche die bestehende Widerlagerwand durchteufen und zwischen den derzeit vorhandenen Bohrpfählen zum Erliegen kommen.“ Weil es sich bei dieser Straße um eine Kreisstraße handelt, ist der Landkreis Regensburg zuständig.

schierling bahnbrucke wird abgerissen1
Nach Ostern wird die Schierlinger Allersdorfer Straße wegen der Erneuerung der Bahnbrücke bis voraussichtlich Ende Oktober für den Verkehr vollständig gesperrt

Foto: Fritz Wallner