Die Bundestagswahl am 26. September wird erstmals unter Corona-Bedingungen stattfinden. Für die Wahl gelten Masken- und Abstandsregeln. Wähler und Wahlhelfer müssen aber nicht geimpft, genesen oder getestet sein.

Die medizinische Maske soll im Wahlgebäude und auch in den Ballungsräumen sowie den Eingangsbereichen getragen werden. Um auf dem Wahlzettel zwei Kreuze zu hinterlassen, werden Stifte vor Ort sein. Sie werden regelmäßig desinfiziert, dennoch gibt es die Empfehlung einen eigenen Stift mitzubringen. Außerdem ist der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Es wird jedoch keine 3G-Regel geben - die Wähler, Wahlbeobachter und Wahlhelfer müssen also nicht geimpft, genesen oder getestet sein. In den insgesamt zehn Wahllokalen (Schierling - 6 Wahlbezirke, Inkofen, Pinkofen, Oberdeggenbach und Eggmühl) kann am 26. September von 8 bis 18 Uhr unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygienemaßnahmen gewählt werden.

Zusätzlich kann auch per Briefwahl abgestimmt werden. Die Wahlunterlagen können noch bis zum 24.09.21 im Schierlinger Rathaus beantragt werden.

 Briefwahl

Busverkehr zur Bundestagswahl

Nicht in allen Gemeindeteilen des Marktes Schierling gibt die Möglichkeit direkt vor Ort im eigenen Wahllokal zu wählen. Deshalb werden hier Pendlerbusse eingesetzt.

Birnbach/Wahlsdorf/Allersdorf/Mannsdorf

Die Abfahrt zum Wahllokal in Schierling ist in Birnbach um 12.35 Uhr, in Wahlsdorf um 12.38 Uhr, in Allersdorf um 12.42 Uhr und in Mannsdorf um 12.45 Uhr. Die Rückfahrt erfolgt um 13.30 Uhr

Zaitzkofen

Am Wahlsonntag fährt um 12.40 Uhr ein Bus zum Wahllokal nach Pinkofen (Dorfgemeinschaftshaus). Rückfahrt um ca. 13.15 Uhr.

Buchhausen

Am Wahlsonntag fährt um 12.30 Uhr der Bus zum Wahllokal nach Oberdeggenbach (Feuerwehrhaus). Rückfahrt um ca. 13.10 Uhr.

Unterlaichlich/Oberlaichling

Die Abfahrt zum Wahllokal in Schierling ist von der Bushaltestelle in Oberlaichling um 12.15 Uhr und Unterlaichling um 12.20 Uhr. Rückfahrt um 13.10 Uhr.