Umstellung sämtlicher Klassenzimmer der Placidus-Heinrich-Schulen Schierling auf Einzeltemperaturregelung

Titel des Vorhabens

KSI: Umstellung sämtlicher Klassenzimmer der Placidus-Heinrich-Schulen Schierling auf Einzelraumtemperaturregelung

Laufzeit des Vorhabens

01.08.2021 bis 31.07.2022

Beteiligte Partner

Markt Schierling
Rathausplatz 1
84069 Schierling
 
Projektleiter:
Herr Franz Hien
 
 

Förderkennzeichen

03KS16998

Ziel und Inhalt des Vorhabens

In den Placidus-Heinrich-Schulen, Grund- und Mittelschule in Schierling, gibt es 52 Klassenzimmer und Fachräume, die mit insgesamt 147 Heizkörpern ausgestattet sind. Jeder Heizkörper ist aktuell mit einem eigenen Thermostatkopf ausgerüstet. Je nach individuellem Temperaturempfinden der Nutzer werden diese Thermostatköpfe sehr unterschiedlich, regelmäßig aber zu hoch eingestellt. Sehr oft ergibt sich aus diesem Verhalten deshalb eine Überheizung der Räume. Besonders in Zeiten, in denen die Räume nicht genutzt werden, wie z.B. nachts oder am Wochenende, werden diese in der Regel überheizt. Die 147 einzelnen Heizkörper werden aktuell durch 4 getrennte Heizkreise versorgt, denen von der Gesamtheizungsregelung Wärme aus dem Heizkessel zur Verfügung gestellt wird. Wenn nicht alle Klassenzimmer und Fachräume ständig genutzt werden und zum Beispiel in einem Heizkreis nur 1 Klassenzimmer belegt ist, so würden trotzdem alle an dem Heizkreis angeschlossenen Zimmer – je nach Öffnung der Thermostatventile – unnötig mitgeheizt.

Es soll deshalb eine Umstellung von den manuell einstellbaren Thermostatköpfen auf elektrische Stellantriebe für alle Klassenzimmer und Fachräume erfolgen. In jeden Raum soll ein Temperaurfühler installiert werden, der seinen Wert über eine Antenne an die bereits vorhandene Gebäudeleittechnik GLT übermittelt. Über die Regler der GLT werden dann die Raumtemperaturen geregelt. Die GLT gibt dann bei Bedarf wieder ein Signal zur Öffnung oder Schließung des elektrischen Stellantriebes an jeden Heizkörper weiter. Durch den Temperatur-Absenkbetrieb bei Nichtnutzung der Räume kann eine wesentliche Energieeinsparung erreicht werden.

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Logo BUM
 
2019 11 27 massnahme radweg logo nationale klimainitiative

Link zum BMU:  www.klimaschutz.de


Projektträger

Logo PTJ
Jülich PTJ
Geschäftsbereich Umwelt (UMW)
– Klimaschutz – Forschungszentrum Jülich GmbH

Zimmerstraße 26–27
10969 Berlin

030/20199-577
Fax: 030/20199-3100

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen