Innovative Radwegbeleuchtung zwischen den orten inkofen und allkofen

Titel des Vorhabens

KSI: Erstellung einer Radwegbeleuchtung zwischen den Orten Inkofen und Allkofen entlang des vorhandenen Radweges

Laufzeit des Vorhabens

01.01.2021 bis 31.12.2021

Beteiligte Partner

Bauherr:
Markt Schierling
Rathausplatz 1
84069 Schierling
 
Planer:
Markt Schierling
 
Ausführende Firma:
Bayernwerk Netz GmbH
Netzdienste Niederbayern
Eugenbacher Straße 1
84032 Altdorf


Projektleiter

Klimaschutzmanager Franz Hien
 
 

Förderkennzeichen

03K15127

Ziel und Inhalt des Vorhabens

Entlang eines vorhandenen Fahrradweges entlang der Kreisstraße R 40 / SR 50 zwischen Inkofen, zugehörig zum Markt Schierling im Landkreis Regensburg und Allkofen, zugehörig zur Gemeinde Laberweinting im Landkreis Straubing-Bogen, soll zur wesentlichen Akzeptanzerhöhung des Radweges eine moderne Radwegbeleuchtung mittels LED-Leuchten erstellt werden. Zur Vermeidung zusätzlicher Lichtverschmutzung soll die Beleuchtung nur bei tatsächlichem Bedarf einschalten. Als sogenanntes "mitlaufendes Licht" oder auch "Light on Demand" wird nur der Bereich zu 100 Prozent ausgeleuchtet, in welchem sich gerade Personen bzw. Radfahrer aufhalten. Zusätzlich soll es auf der Strecke einen großzügigen Sicherheitsbereich vor und hinter den jeweiligen Personen geben, der ebenfalls ausgeleuchtet wird. Die übrige Radwegstrecke wird lediglich mit sehr geringer Helligkeit oder gar nicht ausgeleuchtet.

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Logo BUM
 

Link zum BMU:  www.klimaschutz.de


Projektträger

Logo PTJ
Jülich PTJ
Geschäftsbereich Umwelt (UMW)
– Klimaschutz – Forschungszentrum Jülich GmbH

Zimmerstraße 26–27
10969 Berlin

030/20199-577
Fax: 030/20199-3100

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen


Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

2019 11 27 massnahme radweg logo nationale klimainitiative